Prinzip der Sicherheit

06 Data Protection

Unter dem Prinzip der Sicherheit versteht man den eigentlichen Schutz von Daten durch technische und organisatorische Massnahmen. Diese Massnahmen gewährleisten die Vertraulichkeit, die Verfügbarkeit, die Integrität und die Authentizität der Daten sowie die Nachvollziehbarkeit der Datenbearbeitung. Dabei gilt auch hier das Prinzip der Verhältnismässigkeit und die Massnahmen müssen dem Stand der Technik entsprechen. Je sensibler die zu schützenden Daten sind, desto höher sind die Anforderungen an diesen Datenschutz. Da der Mensch regelmässig das schwächste Glied in der Kette des Datenschutzes ist, sind neben technischen vor allem auch organisatorische Massnahmen wichtig. Die Nachvollziehbarkeit der Datenverarbeitung verlangt eine entsprechende Protokollierung. Beides sind auch Schwerpunkte der nachfolgend erläuterten neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung.

06 Data Protection